Die Erde

Lage Asiens

Asien

Lage und Abgrenzung

Das Ural-Gebirge, der Ural-Fluss, das Kaspische Meer, der Kaukasus, das Schwarze Meer sowie Bosporus, Marmarameer und Dardanellen bilden die Grenze zwischen Europa und Asien.

Mit 44 Millionen km2 ist Asien der größte Kontinent. Auf dem Kontinent lebt auch mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung. Die beiden Staaten Indien und China stellen zusammen rund 33% der Weltbevölkerung.

Küstengliederung

Die Gesamtlänge der Küste Asiens beträgt rund 82.000 km. Davon entfallen 15.900 km auf das Nordpolarmeer, 27.300 km auf den Pazifik, 33.600 km auf den Indischen Ozean und 5.500 km auf das Mittelmeer, einschließlich dem Schwarzen Meer.

Asien ist sowohl im Norden und Osten als auch im Süden vom Meer umgeben. Lediglich im Westen ist der Kontinent nicht zum Großteil vom Meer umschlossen.

Die Beringstraße im Osten des Kontinents bildet die Grenze zu Nordamerika. Die Indonesische Inselwelt im Südosten stellt die Verbindung zu Australien dar.

Arabien

Geographie Asiens

Asien besitzt sowohl das höchste Gebirge als auch das höchste Hochland der Welt.

Nordasien und Ostasien werden durch das Faltengebirge, welches von Kleinasien über den Himalaja bis zur südostasitischen Halbinsel reicht, von Vorderasien und Südasien getrennt.

Der Kontinent wird in folgende Teile gegliedert:


Geschichte

Asien ist die Wiege zahlreicher Kulturen, z.B. in China, in Indien sowie Babylonien und Assyrien in Vorderasien.

Politische Aufteilung Asiens

Die Staaten Asiens


politsches Asien im PDF-Format.
Asien im PDF-Format.
Dieser Artikel basiert auf Artikeln der Wikipedia.
Letzte Änderung vom 24.02.2016